Sie sind hier: » Wir über uns

Wir über uns

SIAM ist entstanden aus einem Verbände-Projekt zur Sicherheitstechnischen und Arbeitsmedizinischen Betreuung. Projektbeteiligte sind mehrere Fachverbände des Tischler- und Schreinerhandwerks, der Bundesverband Modell- und Formenbau, die Technologie-Zentrum Holzwirtschaft GmbH (TZH), die Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) sowie 60 Pilotbetriebe.

Ziel ist es, als Reaktion auf die Einstellung des SAMD der ehemaligen Holz-Berufsgenossenschaft, alltagstaugliche und praxisnahe Lösungen für den Arbeits- und Gesundheitsschutz in den betroffenen Branchen zu erarbeiten. Diese ermöglichen über das Projekt kleinen und mittleren Unternehmen eine praxisnahe Umsetzung der Anforderungen. In den beteiligten Projektbetrieben wurden beispielhaft, alle Grundlagen geschaffen, um einen durchgängigen Arbeits- und Gesundheitsschutz zu gewährleisten.

In Zusammenarbeit mit den Glaser-Fachverbänden stehen die entwickelten Maßnahmen und Instrumente allen interessierten Betrieben des Glaserhandwerks zur Verfügung stehen.

Analyse und Bedarfsermittlung

Ein Baustein des Projektes war die Betriebsanalyse, die Bedarfsermittlung und die Schaffung von geeigneten Strukturen für die kontinuierliche Umsetzung von arbeitsmedizinischen und sicherheitstechnischen Maßnahmen. Die Planung, Einrichtung und Änderung von Maschinen, die Einführung neuer Arbeitsverfahren mit signifikantem Gefährdungspotenzial, der Umgang mit Gefahrstoffen und eine Gefährdungsbeurteilung sind dabei wesentliche Punkte. Aus diesen einzelbetrieblichen Bewertungen wurde eine neue, kollektiv organisierte Betreuung abgeleitet.

Gesundheitsmanagement

Die konkrete arbeitsmedizinische Betreuung ist ein weiterer Baustein von SIAM. Besonderes Augenmerk richtet sich dabei auf die Frage, ob und in welchem Umfang arbeitsmedizinische Aufgaben durch medizinische Assistenzkräfte, Sicherheitsfachkräfte oder internes bzw. externes Gesundheitspersonal übernommen werden können. Der Baustein beinhaltet Maßnahmen wie beispielsweise Hör- und Sehtests, Lungenfunktionsprüfungen und Hautschutz, Ergonomie und Rückengesundheit, die Sensibilisierung für Unfall- und Gesundheitsgefahren und den Umgang mit psychischen Belastungen.

Bildung eines aktiven Netzwerkes

Eine der zentralen Zielsetzungen von SIAM ist es, den Bereich der sicherheitstechnischen und arbeitsmedizinischen Aktivitäten zu einem integralen Bestandteil des laufenden betrieblichen Geschehens zu machen. Dies wiederum soll durch die Schaffung eines aktiven Netzwerkes innerhalb der Berufsorganisation sichergestellt werden. Entstanden ist insbesondere diese interaktive Online-Plattform, mit deren Hilfe sich alle betrieblichen Dokumentationspflichten erfüllen lassen. Ergänzend zu diesem Internet-gestützten Netzwerk fördert SIAM die Vernetzung der agierenden Betriebe – beispielsweise durch dezentralen Schulungen in überbetrieblichen Lehrwerkstätten und die kollektive Organisation der Fortbildungs-Schulung zur DGUV Vorschrift 2.